Archiv | aus der Küche RSS for this section

Inkspiration Week – Popcornschachtel aus dem Stampin‘ Up! Hauptkatalog 2016/2017

Herzlich Willkommen zum Auftakt unserer berühmt-berüchtigten

Heike und ich dürfen heute den Anfang machen. Wer wann dran ist, seht ihr, wenn ihr aufs Logo klickt 🙂

Ich habe mich für die Thinlits Popcorn-Schachtel entschieden. In die hab ich mich schon gleich bei OnStage verliebt und musste die unbedingt haben 😉 Jedoch ohne das dazugehörige Stempelset, weil mir das nicht so zusagt. Ich möchte Euch nun ein paar Inspirationen geben, was man mit dieser Schachtel alles verschenken kann 😉

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Für Lieblingsmenschen, Love&Affection, Zum Dank, Thoughtful Thanks, Designer Series Paper, Fabulous Foil Designer Acetate, Designerazetat Glanzstücke, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Thinlits Grüße voller Sonnenschein, Sunshine Wishes Thinlits

Das naheliegendste ist natürlich Popcorn. Mein Kleiner war ja mega begeistert, dass es „einfach so“ Popcorn gibt 😉 Natürlich hat er die dann auch entsprechend serviert bekommen 😉

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Für Lieblingsmenschen, Love&Affection, Thinlits Grüße voller Sonnenschein, Sunshine Wishes Thinlits

Hier habe ich den Farbkarton in Türkis mit dem Stempelset „Fürs Lieblingsmenschen“ in Türkis bestempelt. Das Pfirsich Pur-Herz ist aus den Thinlits „Grüße voller Sonnenschein“. Geht schnell, sieht super aus und geht mit anderer Verzierung sehr gut als Goodies beim Kindergeburtstag oder als Tischkarten.

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Für Lieblingsmenschen, Love&Affection, Thinlits Grüße voller Sonnenschein, Sunshine Wishes Thinlits

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Für Lieblingsmenschen, Love&Affection, Thinlits Grüße voller Sonnenschein, Sunshine Wishes Thinlits

Auch die nächste Schachtel habe ich mit Popcorn gefüllt. Allerdings habe ich das Popcorn hier in eine Tüte gefüllt. So ist es ein kleines Mitbringsel zum DVD-Abend.

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you

Für die Schachtel habe ich das Designerpapier im Block Neutralfarben genommen und Anthrazitgrau verwendet. Der Spruch stammt aus dem Set „Hausgemachte Leckerbissen“, welches hier ebenfalls gut passt. Für die improvisierten Popcorn habe ich mit „Gorgeous Grunge“ in Safrangelb gestempelt und entsprechend mit den Thinlits ausgestanzt 😉

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you

Die dritte Box hab ich so – nur in anderen Farben – meiner Physiotherapeutin als kleine Aufmerksamkeit beim letzten Termin mitgebracht. Leider habe ich es nicht geschafft, davon noch ein Bild zu machen, weswegen ich es einfach nachgebaut habe 😉

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Zum Dank, Thoughtful Thanks

Hier habe ich wieder das Designerpapier InColors in der Farbe Flamingorot verwendet. Natürlich das mit den Blümchen 🙂 Einige Stempel des Set „Zum Dank“ passen hervorragend in das Schild der Thinlits. Ein bisschen Band dazu und die Schleifen-Drahtclips – Fertig ist das kleine Dankeschön.

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Zum Dank, Thoughtful Thanks, Designer Series Paper

Für meine vierte Box hab ich mir was Besonderes ausgedacht 😀 Ich habe die Popcorn-Schachtel als Blumen-Übertopf entfremdet:

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Designer Series Paper, Fabulous Foil Designer Acetate, Designerazetat Glanzstücke

Durch das Designeracetat ist es ja weitgehend wasserdicht (wenn man den Boden ordentlich verschließt). Eignet sich super und sieht toll aus. Meine Blumenfrau hat mir eine rosane Kalanchoe gezeigt und die hat perfekt gepasst. Verziert wurde es mit dem Geschenkbank in Natur Gold (welches ihr gleich gewinnen könnt), einem Zierdeckchen in Gold und den Rest hab ich noch gefunden…

Stampin' Up! Thinlits Popcorn-Schachtel, Popcorn Box, Designer Series Paper, Fabulous Foil Designer Acetate, Designerazetat Glanzstücke

Wie gesagt – zu gewinnen gibt es bei mir eine Rolle „Geschenkband in Natur Gold“ (siehe oben). Gewinnen könnt ihr folgendermaßen:
~ 1 Los für einen Kommentar
~ 1 Los für den Hinweis auf unsere Inkspiration-Week in der Sidebar auf dem Blog (reicht einmal für alle Verlosungen, bitte im Kommentar angeben)
~ 1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unsere Inkspiration-Week (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)
Die Verlosung läuft bis morgen 21.06.16, um 23.59 Uhr.

Wir wünschen Euch viel Spaß und viel Glück 😀

Stampin‘ Up! Produkte: Farbkarton Türkis, Pfirsich Pur, Flüsterweiß, Bermudablau, Safrangelb – Designerpapier im Block Neutralfarben, InColors, Designerazetat Glanzstück – Stempelset Für Lieblingsmenschen, Zum Dank, Hausgemachte Leckerbissen, Gorgeous Grunge – Stempelfarbe Bermudablau, Türkis, Safrangelb – BigShot Thinlits Popcorn-Schachtel, Thinlits Grüße voller Sonnenschein – Zierdeckchen Gold – Geschenkband in Natur Gold, Rüschenband Flamingorot, Paillettenband Bermudablau

Advertisements

BlogHop zum Stampin‘ Up! Hauptkatalog – Leckereien und Leckerbissen

Herzlich Willkommen zu unserem teaminternen BlogHop zum neuen Stampin‘ Up! Hauptkatalog. Wie immer zeigen wir Euch einige Inspirationen und hoffen, Eure Phantasie damit anzuregen 🙂

Ich möchte Euch heute das Produktpaket von Seite 59 näher bringen: die Leckerein-Box-Thinlits mit dem passenden Stempelset „Hausgemachte Leckerbissen“. Vielleicht etwas unscheinbar, aber von der Box bin ich mega begeistert!

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags, DP Zeitlos Elegant, DSP Timeless Elegance, Alles wird gut, You've got this

Auch das Stempelset macht eine Menge her. Heute gibt es vier Varianten, für jeden Anlass etwas dabei 😉 Anfangen möchte ich mit der einfachsten Variante in Aquamarin. Hier wurde eine Hintergrundstempel eingesetzt und die passenden Symbole. Der Inhalt könnte hier durchaus ein kleines Mitbringsel oder Goodie am Sonntagstisch sein.  Ganz schlicht mit einem Band verschlossen und das ausgestanzte „yum“ angehängt – fertig.

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags, DP Zeitlos Elegant, DSP Timeless Elegance, Alles wird gut, You've got this

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags, DP Zeitlos Elegant, DSP Timeless Elegance, Alles wird gut, You've got this

Jede Box besteht aus zwei ausgestanzten Teilen. So auch hier bei der Vanillefarbenen Box. Bestempelt mit dem Leckerbissen-Set in der neuen InColor Minzmakrone. Ebenso stammen Band und Blume aus dem neuen Katalog, natürlich in passenden Farben. Auch diese Box ist schnell gemacht, macht ultra was her und ist mit selbstgebackenem Inhalt unschlagbar 😉

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags

Ich bin ja schon wirklich sehr froh, dass es die Tüten nun auch einfach einfarbig gibt. So ist man bei der Gestaltung dann etwas freier. Ich habe diese einfach wie Designerpapier bestempelt. Geht mit dem Set auch super einfach und ich mag das Motiv echt gerne. Gefüllt mit einem großem Keks und hübsch verziert kommt das bestimmt gut an 🙂

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags, DP Zeitlos Elegant, DSP Timeless Elegance

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags,

Und zu guter Letzt mein Highlight – wenn auch total unscheinbar. Hier kam das Designerpapier „Zeitlos Elegant“ zum Einsatz – mega geniale und wunderschöne Muster wie ich finde. Als Give Away bei Hochzeiten bestens geeignet – oder mit einem anderen Spruch als Geldgeschenkbox…

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags, DP Zeitlos Elegant, DSP Timeless Elegance

Stampin' Up! - BlogHop Hauptkatalog 2015/2016, Thinlits Box Leckereien, Baker's Box, Hausgemachte Leckerbissen, Homemade for you, Perfekte Pärchen, Petite Pairs, Box and Bags, DP Zeitlos Elegant, DSP Timeless Elegance

Nun hoffe ich, ich konnte Euch das Set als auch die Box etwas schmackhaft machen (im Wahrsten Sinne des Wortes) 😉 Nun gehts weiter, wenn ihr auf die Pfeile klickt (rückwärts zu Kativorwärts zu Janina):

 

 

 

 

Viel Spaß weiterhin und ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch! 😀

Stampin‘ Up! Produkte: Farbkarton Aquamarin, Vanille Pur, Saharasand – Designerpapier Zeitlos Elegant – Stempelset Hausgemachte Leckerbissen, Perfekte Pärchen, Alles wird gut – Stempelfarbe Aquamarin, Schwarz, Minzmakrone, Himbeerrot – BigShot Thinlits Leckereien Box – Sandfarbene Geschenktüten – div. Bänder

Hier nochmal alle BlogHopper (mit direkten Links zum Beitrag)
Chrissy {hier seid ihr jetzt 🙂 }
Janina
Christina V.
Janine
ela
Ulla
Kirstin
Eva
Christina D.
Bine
Johanna
Miri 
Petra
Marion
Annemarie
Tina
Heike
Caro
Yvonne
Jenny
Steffi
Kati

 

 

Happy [belated] Valentine – Herzige Brownies

Oh, ich hab das Wochenende in einer Art Vakuum verbracht und an Bloggen war irgendwie nicht zu denken – sorry! 😦

Bevor der Valentinstag in noch weitere Ferne rückt, möchte ich Euch noch ein paar Dinge zeigen. Ich fange mit der Auftragskarte meiner Kollegin an, die recht schlicht ausgefallen ist.

stampin up, hearts a flutter, my little valentine, valentinstag, envelope punch board

stampin up, envelope punch board, hearts a flutter, my little valentine

Der Umschlag ist passend zur Karte mit dem Envelope Punch Board entstanden.

Zum Valentinstag hatte ich mir einen leckeren Nachtisch ausgedacht – herzige Brownies mit Erdbeer-Creme. Soooo lecker 🙂

Wenn ich Brownies mache, nehme ich meistens Steffi’s Rezept – die besten Brownies überhaupt, wie ich finde… Diesesmal habe ich noch Zuckerherzen aus dem Back-Fundus darüber gestreut. Nach dem Backen wurden daraus dann Herzen ausgestochen.

valentinstag, happy valentine, heart, herzen, brownies

Die Herzen habe ich dann halbiert, weil sie dick genug waren. Wenn eure Brownies dünner ausfallen, kann man auch gut zwei übereinander legen.

brownie, herzen, valentinstag, happy valentine

Anschließend die Erdbeer-Buttercreme (hier habe ich einfach improvisiert, ihr könnt aber auch danach googlen) auf die Unterseite gestrichen und das obere Herzteil wieder darauf gesetzt. Entweder sofort servieren oder bis dahin im Kühlschrank aufbewahren. Ich habe noch etwas Erdbeerpürree zur Seite gestellt und damit die Teller verziert.

brownie, erdbeer-buttercreme, valentinstag

brownie, herzen, erdbeer-buttercreme, valentinstag

Ach, ich fands richtig lecker – man muss sich auch mal was gönnen 😉 (Kalorientechnisch ist hier auch einiges geboten *fg*)

Genießt den Abend, den Tag und wir lesen uns am Donnerstag zur neuen Challenge wieder 🙂

Stampin‘ Up! Produkte: Farbkarton Glutrot, Flüsterweiß – Stempelset My little Valentine (vergriffen), Hearts a Flutter – Stempelfarbe Glutrot – BigShot Framelits Hearts a Flutter – Envelope Punch Board

Gewinner mit Valentinsschatz und Rezept

Erstmal möchte ich Euch das wunderbare Set „Mein Valentinsschatz“ vorstellen – diese Stempel gibt es zwischen dem 3. und 21. Januar 2013. Leider ist das Stempelset nur als Clear-Version erhältlich, dafür aber auch neben Deutsch in Englisch und Französisch.

Interesse? Einfach auf’s Bild klicken, dann seht ihr mehr 😉

Falls ihr dieses herzige Set haben wollt, dann macht doch am Besten bei meiner Sammelbestellung mit. Dazu bräuchte ich Eure Bestellung dann bis 10.1.13, 18:00 Uhr.

~~~~~

Aber jetzt möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen. Um schnell eine Gewinnerin meines Neujahrs-Candy’s zu küre, habe ich mir professionelle Hilfe gesucht:

Somit hat gewonnen: ANJA mit ihrem Kommentar „Hey! Ich hüpf zwar spät in den Lostopf, aber grad noch rechtzeitig ;-) Auch ich wünsch dir und deiner Familie ein frohes neues Jahr und alles Liebe! Ich les hier viel still mit, wenn ich Zeit hab und find deine Ideen immer klasse! Liebe Grüße, Anja“

Herzlichen Glückwunsch! Schreib mir doch bitte eine Email mit Deiner Adresse 😀 (Und Danke für’s Kompliment *freu*)

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Ich hab mich sehr über Eure lieben Kommentare und Neujahrswünsche gefreut! 🙂

~~~

Nachdem einige nach dem Rezept für das Lebkuchen-Mousse gefragt haben, möchte ich das gerne mit Euch teilen. Leider muss ich gestehen, dass es lediglich für den Thermomix ist. Ich bin mir aber sicher, dass man es entsprechend adaptieren kann!

Ihr benötigt:

200 g brauner Lebkuchen (Herz, Stern, Brezel) in Stücken
50 g Vollmilchschokolade in Stücken
50 g Zartbitterschokolade in Stücken
500 g Sahne

Lebkuchen in den Thermomix geben und auf Stufe 6 10 Sekungen kleinmachen. Umfüllen. (Alternativ im Tupper Turbochef zerkleinern.)

Schokoladen in den Thermomix geben und ebenfalls 10 Sekunden auf Stufe 6 kleinmachen. (Alternativ Schokoraspel nehmen.)

120g Lebkuchen zur Schokolade geben und bei 50° etwa 2 Minuten auf Stufe 1-2 anschmelzen und anschließend abkühlen lassen (Alternativ diesen Schritt überspringen und nur Schokolade und Lebkuchen gut mischen.)

Sahne zugeben und alles 10 Sekunden auf Stufe 10 aufschlagen. Nocken formen und zum Servieren mit dem übrigen Lebkuchen bestreuen. (Alternativ Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und Schokoladen-Lebkuchen-Mischung unterheben.)

Lasst es Euch schmecken – ich könnt mich ja echt reinsetzen 😉

 

Weihnachtsmini mit Fruchtigem Marmorkuchen

Gerade vorher ist mein Demo-Exemplar des neuen Weihnachtsmini gekommen. Ach, das Teil in der Hand zu halten ist einfach viel besser – aber verheerend, denn da findet man viel mehr Sachen toll als online 😛 Ihr könnt Euch also freuen, da sind soooo tolle Sachen drin… *schwärm*

Ihr könnt Euch ja vorstellen, was ich dieses Wochenende mache 😉

Letztes Wochenende war ich in der Küche kreativ. Da gab es einen Heidelbeer-Marmorkuchen. Und der ist so luftig und lecker und fruchtig – kam bei allen auch sehr gut an und war ruckzuck aufgegessen.

 

Im Rezept stand was von Heidelbeer (=Blaubeer) Saft. Sowas gibt es wohl nur im Reformhaus und da war keins in der Nähe. Habe diesen dann durch Erdbeersaft ersetzt. Bestimmt geht auch Schwarzer Johannisbeersaft, dann wird das noch etwas kräftiger im Geschmack – und in der Farbe.

Und nochmals improvisiert habe ich bei der Form. Irgendwie hab ich nämlich keine Guglhupfform und habe stattdessen eine normale Springform genommen – und die Backzeit entsprechend verringert.

Und hier ist das Rezept (aus Lisa Wohnen&Dekorieren 07/12):

  • 120 g Heidelbeeren (=Blaubeeren)
  • 4-5 EL Heidelbeersaft (oder anderer Beerensaft)
  • 250 g weiche Butter
  • 225 g Zucker
  • 2 Pckg Vanillezucker
  • Salz
  • 5 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Pckg Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 250 g Puderzucker

Zubereitung:

Heidelbeeren waschen, 100g Heidelbeeren mit 3 EL Saft pürieren.

Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren (ich hab die Küchenmaschine genommen). Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit der Milch unterrühren. Teig halbieren und das Heidelbeerpürree unter eine Hälfte rühren.

Kuchenform fetten und mit Mehl ausstäuben. Teige abwechselnd in die Form schichten. Teig mit einer Gabel spiralförmig marmorieren.

Im 175°C heißen Ofen 55-65 min backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, 10 min abkühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Puderzucker mit 2-5 EL Saft (ich hab mehr wie nur 2 EL benötigt) zu einem Guss verrühren. Kuchen mit Guss überziehen und trocknen lassen. Sobald der Guss angetrocknet ist, mit restlichen Heidelbeeren garnieren.

– Guten Appetit! –

(16 St. à ca. 380kcal)

Nun wünsche ich Euch schonmal ein wunderschönes Wochenende. Ich setze mich nun an den Basteltisch, ein paar Auftragskarten müssen noch gemacht werden.

Marshmallow Pops und eine Dankes-Karte

Gestern früh wollte mein Sohnemann beschäftigt werden und da sind mir Dani‘s Marshmallow Pops wieder eingefallen. Marshmallows hatte ich demletzt schon gekauft und so hat er „gebacken“. Dem Kleinen hats gefallen, mir auch und geschmeckt hat es ebenfalls 😀

Und da es die Pops heute auch gab, könnte ich eigentlich beim Sonntagssüss mitmachen 😉

Passend zum Thema zeige ich Euch nun eine Dankes-Karte mit dem Designpapier Heim und Herd (Danke Tina! 😀 )

Da wir an dem geplanten Kochkurs Mitte Februar leider mit Magen-Darm im Bett lagen und nur unsere Freunde daran teilgenommen haben, hat uns der Koch dennoch einen kleinen Probierhappen mitgegeben. Das fand ich sehr nett – und vor allem lecker (Hähnchen-Curry)!

Die Kartenform kennt ihr ja vielleicht schon von Jenny’s Blog, da gibt’s auch die Anleitung dazu.

Stampin‘ Up! Produkte:  Farbkarton Calypso, Anthrazitgrau, Flüsterweiß – Designerpapier Heim & Herd – Stempelfarbe Aquamarin, Anthrazitgrau – Stempelset Guten Appetit (vergriffen), Duftes Dutzend, Zeitlos – Stanze Häkelbordüre, Wellenkreis, Kreis – BigShot Die Top Note – Band Aquamarin

Karamell-Käsekuchen

Letzte Woche hat Jeanny das Rezept des Karamell-Käsekuchens mit Schokobons-Topping gepostet. Schon beim Lesen ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen 😉

Gestern habe ich es endlich geschafft, den Kuchen zu machen. Warum ich das erst heute schreibe? Weil der Kuchen über Nacht in den Kühlschrank muss. Am Meisten freut mich, dass der Kuchen auch ohne Wasserbad (ich habe nur eine 26er Springform) nicht gerissen ist 😀

Heute morgen kam der Kuchen dann aus der Form und wurde mit Kinder Schokobons vervollständigt. Und ja, er schmeckt himmlisch!

Allerdings würde ich wohl einen Teil Frischkäse durch Quark ersetzen und mit mehr Karamell (ich hatte Dulce de Leche verwendet) süßen. Der Kuchen ist ja so oder so Hüftgold 😉

Gestern habe ich noch ein paar Auftragskarten fertig gestellt. Die zeige ich Euch dann, wenn ich weiß, welche Karten ausgewählt wurden 🙂

%d Bloggern gefällt das: